Direkt zum Inhalt

Festival-Frisuren: Ideen für dein nächstes Festival

Festival-Frisuren: Ideen für dein nächstes Festival

In den 70ern waren Festival-Frisuren lang und kurvig, was zeitgleich der damaligen Idealfrisur entsprach. Heutzutage lässt sich dieses Rezept auf die aktuellen Festival-Frisuren übertragen. Kurz und bündig formuliert, zu den aktuellen Frisuren-Trends zählen Festival-Frisuren, die nicht unbedingt einen neuen Haarschnitt erfordern. Stattdessen ist ein neues Styling ausreichend. Egal, ob das Haar offen getragen, geflochten oder lediglich mit Haarschmuck versehen wird: Die Festival-Frisur muss beim Tanzen sitzen und am besten auch wetterbeständig sein. Abgesehen vom obligatorischen Hippie-Look, liegen weitere festivaltaugliche Frisuren voll im Trend.

 

 

Festival-Frisur: Tipps gegen einen Bad Hair Day beim Festival

Du möchtest für alle Fälle gewappnet sein, wenn dein Haar mal wieder nicht so will wie du? Hier sind einige wichtige Utensilien, die du zum Festival mitnehmen solltest:

  • Trockenshampoo: Es sorgt dafür, dass du dir einen Tag länger nicht die Haare waschen brauchst. Außerdem verschafft es dem Haar mehr Volumen und macht es griffiger, sodass dir auch die komplizierteste Flechtfrisur gelingt.
  • Auffallende Accessoires: Sonnenbrille im Retro-Look sowie ein Hut, Cap oder Tuch, um deinen Bad Hair Day zu kaschieren.
  • Utensilien zum Bürsten und Befestigen der Haare: Haarbürsten, -nadeln oder -gummis sind essenziell, damit du deine Haare als Festival-Frisur in einen Zopf oder Dutt binden kannst, wenn sie dich offen stören oder einfach nicht gut liegen.

Festival-Frisur: Seitenscheitel

Laut Experten liegt der Seitenscheitel voll im Trend. Etliche Stars wie die italienische Schauspielerin Vittoria Puccini tragen Beach Waves zusammen mit einem lässigen Seitenscheitel. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haare lediglich bis oberhalb der Schulter gehen, mittellang oder lang sind. Es ist ein Look, der sich leicht umsetzen lässt und Volumen ins Haar bringt. Für eine Festival-Frisur kannst du dieses Styling weiter optimieren, indem du Blumen oder bunte Bänder ins Haar befestigst.


Festival-Frisur: Half-Bun

Damit die langen Haare selbst beim Tanzen noch gut sitzen und dich nicht weiter stören, kannst du deine obere Haarpartie abtrennen und sie zu einem Dutt formen. Sofern das Festival im Sommer stattfindet, hängen deine Haare nicht ins Gesicht oder kleben auf der Haut. Hast du eher dünneres oder feineres Haar, könnten bei dieser Frisur Clip in Extensions Abhilfe schaffen. So verliert auch deine untere, offene Haarpartie nicht an Volumen. Dabei kannst du bei Hickenbick sogar entscheiden, ob es sich um ein mittleres, großes oder maximales Volumen handeln soll und so deinem Half-Bun Perfektion verleihen. Passend zu dieser Festival-Frisur eignet sich eine runde Sonnenbrille im Retro-Look.

Festival-Frisur: Offene Haare

Offene Haare, besonders versehen mit einem Mittelscheitel und leicht gelockt, sind eine beliebte Wahl für Festival-Frisuren, da sie unkompliziert und dennoch stilvoll sind. Wenn du jedoch nicht die natürliche Länge oder Fülle hast, die du für deine Frisur benötigst, können Tape Extensions eine großartige Option sein. Sie sind einfach anzubringen und können leicht gestylt werden, damit deine Haare beim nächsten Festival ohne viel Aufwand atemberaubend aussehen.

Tipp: Mit unseren Tape Extensions Fantasy, die mit Farben wie Violett, Pink, Blau oder Flieder überzeugen, kannst du deine Festival-Frisur aufpeppen und garantiert auch in einer riesigen Menschenmenge auffallen!

Festival-Frisur: Geflochtene Zöpfe

Auf einem Festival dürfen geflochtene Zöpfe nicht fehlen. Wenn du deine Haare zu zwei Zöpfen flechtest, hast du abgesehen vom Hippie-Look, eine großartige Festival-Frisur kreiert. Denn selbst wenn du lange tanzt, bei Wind und Wetter aufs Festival gehst oder die Kleidung wechselst, mit geflochtenen Zöpfen brauchst du dir bezüglich des Halts keine Gedanken zu machen.

Festival-Frisur: Baby Braids

Bei Baby Braids handelt es sich um eine Festival-Frisur im Bohemian Style. So kreierst du die beliebte Festival-Frisur:

  1. Zuerst einen strengen Mittelscheitel ziehen. Danach links und rechts jeweils eine Strähne abteilen.
  2. Die beiden Strähnen zu je einem Zopf flechten. Achte darauf, dass die Strähnen eher schmal sind.
  3. Anschließend befestigst du die Strähnen mit einem dünnen Haargummi. Ersatzweise kannst du die Strähnen mittels Haarsprays fixieren oder mit Klammern beziehungsweise Spangen festhalten.
  4. Die übrigen Haare trägst du offen oder machst daraus einen Messy Dutt beziehungsweise Space Bun.

Festival-Frisuren: Der passende Haarschmuck

Wenn dir nicht der Sinn nach einer bestimmten Festival-Frisur ist, kannst du dich in Festival-Stimmung versetzen, indem du Haarschmuck einsetzt. Abgesehen von Glitzer, dienen Blumen und bunte Bänder als Accessoire. Dabei spielt es keine Rolle, wie lang deine Haare gerade sind oder ob sie glatt beziehungsweise lockig sind. Blumen-Haarschmuck und Bänder lassen sich am Haar befestigen, indem sie beispielsweise eingeflochten werden. Darüber hinaus lässt sich der Haarschmuck mittels Haarspangen befestigen. Als weitere ausgefallene Idee empfehlen wir Clip In Stirnfransen. So kannst du ganz einfach ein neues Haarstyling probieren, ohne dafür deine Haare für diese Festival-Frisur wirklich abzuschneiden.

Festival-Frisur: Bandana richtig binden

Sofern du an einem der Festival-Tage keinen Bock auf aufwändige Frisuren hast, solltest du auf ein buntes Bandana zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein Kopftuch, das für einen romantischen Look, insbesondere im Sommer, sorgt. So trägst du das Bandana bei langem Haar:

  1. Zunächst die Haare kämmen.
  2. Vor dem Anlegen des Tuches, die beiden Enden des Tuchs miteinander verknoten. Anschließend das Tuch über den Kopf bis zu den Ohren ziehen. Der Knoten sollte sich über dem Ohr befinden und das Tuch ähnlich wie ein Stirnband am Kopf befestigt sein.
  3. Danach das Haar passend zum Festival stylen, indem Blumen oder sonstiger Schmuck am Tuch befestigt werden.
  4. Sonnenbrille aussuchen, voilà!

Festival-Frisur: Sei mutig!

Lass den Boho Style auf deinem nächsten Festival erstrahlen! Unkonventionelle Festival-Frisuren sind das Must-have für eine spaßige Zeit. Locken sind hier das Geheimnis: einfach ein paar Wellen ins Haar bringen und dann das Haarband im 70er Jahre Style platzieren – von der Stirn bis zu den Ohren. So wird dein Haarband zum Blickfang und hält deine Locken in Schach. Für den Hippie-Look können noch ein paar Gänseblümchen am Haarband befestigt werden, dazu eine runde Sonnenbrille im Retro-Stil und fertig ist dein Bohemian Chic! Und falls du nicht genug Länge oder Volumen hast, um den Look zu vollenden, sind Extensions die perfekte Lösung für einen atemberaubenden Festival-Style.

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Beginn mit dem Einkauf

Optionen wählen